Aktuelle Entwicklungen zur neuen Innenstadt:

Wettbewerb "Neugestaltung Stadtplätze in Bitburg"

Im Rahmen des Innenstadt-Ausbaus werden Bitburgs Plätze neugestaltet. Die Fläche des Petersplatzes beträgt ca. 1.000 qm; die Flächen entlang der Liebfrauenkirche ca. 2.400 qm. Beide Areale liegen zentral an der Fußgängerzone und werden in 2018 erneuert.

Zur Planung des Petersplatzes mit den Einmündungen in die Hauptstraße und Schakengasse sowie die Flächen „Rund um die Liebfrauenkirche“ wurde der Wettbewerb „Neugestaltung Stadtplätze in Bitburg“ mit 11.900,- € Preisgeld ausgelobt. Die Anliegen der Bürger wurden in der Ausschreibung berücksichtigt, so z.B. der Wunsch, den Gäßestrepperbrunnen, die „Lila Büchervilla“ oder den Baumbestand auf dem Petersplatz zu erhalten. Insgesamt konnten die Vorschläge von acht Architekturbüros zur Teilnahme am Wettbewerb zugelassen werden. Am 23.11.2017 tagte das Preisgericht und bestimmte das Büro Stötzer in Freiburg als Gewinner.

Zum Wettbewerb Stadtplätze tagte 23.11.2017 das Preisgericht.
Der Siegerentwurf kommt vom Büro Stötzer in Freiburg.


Der Entwurf sieht im Kern vor, dass der Brunnen in die Mitte des Petersplatzes verlegt wird und um die Bäume herum Sitzbereiche geschaffen werden. Die vielen Stufen, die heute den Platz kennzeichnen, werden verschwinden. Nur einige wenige Stufen fangen das Gefälle rund um den Brunnen ab. Die Gestaltung des Platzes rund um die Liebfrauenkirche sieht neben einem „Wasserband“ vor, dass die vielen Beete entlang der Kirche verschwinden. Der Platz wird großzügiger gestaltet, sodass dieser Bereich künftig auch für Veranstaltungen oder Märkte genutzt werden kann.

Alle acht Wettbewerbsentwürfe können derzeit von der Öffentlichkeit im Bitburger Rathaus besichtigt werden.

Weitere Informationen zum Thema:

pdfBitburg Auslobung Stadtplätze

pdfProtokoll über die Preisgerichtssitzung


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen