"Spielplatzkonzept" für die Stadt Bitburg


Bereits im Juli 2015 brachte der Stadtrat der Stadt Bitburg nach umfangreicher Bürgerbeteiligung ein neues Spielplatzkonzept auf den Weg. Es wurde beschlossen, dass einige Plätze zurückgebaut, andere als Basisspielplätze erhalten und wieder andere zu Schwerpunktspielplätzen ausgebaut werden sollen. Spielplätze, die nur wenig frequentiert sind, werden zurückgebaut und die Grundstücke veräußert.
Uebersicht SpielplaetzeHierzu zählen sie Spielplätze Auf Arxt, Metzwieschen und Retheler Straße (Teilrückbau). Die Verkaufserlöse dieser Grundstücksveräußerungen werden zur Umsetzung des Spielplatzkonzeptes bereitgestellt. Schwerpunktplätze sind die Spielplätze in der Mozartstraße, im Maximiner Wäldchen, an der Grundschule Süd, sowie der Spielplatz Schleifmühle.
Schleifmühle 2Schleifmühle 4
Der Spielplatz der Südschule, in dessen Planung die Kinder, Eltern und auch das Lehrerkollegium miteinbezogen wurden, konnte bereits unter dem Motto "Spiel und Bewegung" in Wert gesetzt und am 13. Mai 2016 eröffnet werden. Der Boden wurde ausgetauscht und die alten Spielgeräte abgebaut. Bei den Planungen wurden zuerst einmal die Kinder selbst befragt. Und tatsächlich gab es zahlreiche kreative Vorschläge, die auch in die Planungen miteinbezogen wurden.
Eroeffnung Spielplatz Grundschule Sued
Als das neue Konzept fertig war, konnten die Baurabeiten endlich beginnen. Kolonnenführer Harald Mohr und seine Mitarbeiter vom städtischen Bauhof bauten den kompletten Spielplatz in Eigenregie aus und zwei weitere Mitarbeiter sanierten die Einfassungsmauer. Selbstverständlich ist der neue Spielplatz der Grundschule Süd ist an Nachmittagen, Wochenenden und allen anderen freien Tagen für alle Kinder zugänglich.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen